17. Türchen: Lippenpealing

Im Winter leidet unsere Haut oft unter der trockenen Heizungsluft und der eisigen Kälte. Vor allem unsere Lippen werden trocken und spröde. Besonders dieses Jahr haben wir noch mehr damit zu kämpfen, weil wir Masken tragen müssen. Dieses einfache Lippenpeeling schafft schnell Abhilfe und ist anders als die meisten Produkte aus der Drogerie ohne chemische Zusatzstoffe und zudem um einiges kostengünstiger.

Benötigt:

  • 3 Tl Kokos-/Olivenöl
  • 2-3Tl Agavendicksaft
  • 3 Tl Zucker

Einfach alle Zutaten gut miteinander vermengen und in ein kleines Schraubglas füllen!

Das Peeling hält sich etwa ein bis zwei Wochen im Kühlschrank.

#nachhaltigkeittrifftadventskalender

16. Türchen: Bratäpfel

Zu jedem gelungenem Adventsmenü gehört auch eine Nachspeise. Im heutigen Türchen gibt es ein Rezept für eine klimafreundliche süße Verwöhnung eurer Liebsten: gefüllte Bratäpfel.

Zutaten:
– Äpfel
– 40g Marzipan
– 30g Mandel
– 30g Margarine
– 1 EL Zitronensaft
– 1 TL Zimt
– 20g Rosinen

Zubereitung:
1. Ofen auf 170° Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen
2. Äpfel abwaschen & abtrocknen
3. Bei jedem Apfel den Deckel abschneiden
4. Kerngehäuse mit einem Löffel entfernen (Boden sollte in Takt bleiben und der Rand sollte den Apfel zusammenhalten)
5. Mandeln kleinhacken
6. Die Zutaten für die Füllung in einer Schüssel vermischen
7. Äpfel damit befüllen
8. 40 min bei 170° Umluft backen

Dann warm genießen =)

#nachhaltigkeittrifftadventskalender

15. Türchen: Digitale Adventsfeier der Nachbarschaftsküche

Nach einem kurzen Intermezzo der Coronalockerung im Sommer, in der wir immerhin zwei schöne klimafreundliche Grillabende untergebracht haben, können wir jetzt schon länger wieder nicht mehr miteinander kochen. Jetzt in der Vorweihnachtszeit und zum Ende des Jahres wollen wir uns deshalb gerne noch einmal digital mit euch treffen.

Am 15. Dezember, von 18 bis 19:30 Uhr soll unsere zweite digitale Nachbarschaftsküche stattfinden, zu der wir euch herzlich einladen.

Wir haben kein großes Programm geplant, es geht eher darum, mal zu hören, wie es euch geht und vielleicht auch ein paar Rezepte, Tipps für Plätzchen und ein schönes klimafreundliches Weihnachtsessen auszutauschen.

Damit wir miteinander, wenn auch jede*r bei sich vor dem Bildschirm, ein bisschen was Weihnachtliches knabbern können, haben wir zwei Rezepte vorbereitet.

Außerdem findet ihr in unserem Projekt-Adventskalender (http://nachhaltigkeit-trifft-altstadt.de/thema/nachbarschaftskueche-online/) jeden Tag eine kleine Überraschung, zum Beispiel am Sonntag, 13. Dezember, ein schönes Rezept von Lena für einen Früchtepunsch, den ihr euch auch bei der Nachbarschaftsküche schmecken lassen könnt.

Wir hoffen, dass es euch gut geht und würden uns freuen, viele von euch bei der Online Nachbarschaftsküche am 15. Dezember zu sehen.

Meldet euch bitte per Mail an: info@nachhaltigkeit-trifft-altstadt.de, Lara schickt euch dann umgehend den Link für die Teilnahme und die Rezepte. Wir sind schon gespannt auf die Ergebnisse eurer Backaktionen zuhause!

Liebe Grüße von Sabine, Lena, Lara, Hannah, Tina und Claudia

#nachhaltigkeittrifftadventskalender

14. Türchen: Fairschenken

Fragt ihr euch auch manchmal, was man mit wenig Talent zum Selbermachen Sinnvolles schenken kann? Was tun, wenn weder Upcycling Ergebnisse noch die selbst produzierten kulinarischen Schmankerln beim Beschenkten wirklich Freude aufkommen lassen würden?

Fairtrade Produkte sind da eine schöne Option. Mit ihnen tut ihr nicht nur den Beschenkten was Gutes, sondern auch allen, die bei der Herstellung der Produkte beteiligt waren. Eine schöne Auswahl fairer Geschenkkörbe gibt’s auf fairlangen.org.

Einfach online bestellen und dann in einem der beteiligten Läden abholen oder liefern lassen. Und das Beste daran: Fairschenken geht immer wieder: Wenn der Korb leergegessen ist, bringt ihr ihn einfach zum Auffüllen im Laden vorbei, und schon habt ihr das Geschenk für den nächsten Anlass. Aber jetzt ist ja erst mal Weihnachten =)

#nachhaltigkeittrifftadventskalender

13. Türchen: Früchtepunsch

Wer kennt es nicht, nach einer kurzen Besorgung direkt wieder frierend ins Haus zu kommen und sich zu fühlen, wie ein lebendiger Schneemann?

Unser Früchtepunsch eignet sich perfekt, um sich von innen zu wärmen. Er lässt sich zum einen leicht zubereiten und kann zum anderen auf die eigenen Gewürzvorlieben angepasst werden kann.  

Zutaten:

  • 300 ml Wasser
  • 2 Teebeutel Früchtetee
  • 2 Teebeutel Glühweingewürz
  • 400 ml roter Saft
  • 300 ml Apfelsaft
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Zimtstange
  • 2 Anissterne
  • 1 Prise Vanille

Zubereitung:

Zunächst das Wasser mit dem Teebeutel und den Gewürzen in einen Topf geben und das Gemisch erhitzten, bis das Wasser etwas kocht.

Anschließend die Zitrone ausdrücken und gemeinsam mit den Säften mit in den Topf geben.

Alles unter Rühren noch einmal sanft erhitzen.

Früchte-Punsch in Gläser füllen, auf dem Sofa gemütlich machen und genießen =)

#nachhaltigkeittrifftadventskalender

12. Türchen: Zitronenreiniger

Haushaltsreiniger werden meist nur in Plastikbehältern verkauft. Um dies zu vermeiden und zusätzlich noch den eigenen Biomüll nutzen zu können, zeigen wir euch, wie man ganz einfach Zitronenreiniger unverpackt herstellen kann.

Häufig finden sich am Wasserhahn oder im Waschbecken Kalkränder, die ihr mit eurem Zitronenreiniger leicht entfernen könnt. Alles was ihr braucht sind entweder Orangen- oder Zitronenschalen, die ihr hierfür nutzen könnt.
Damit spart ihr Geld, Plastik und könnt Lebensmittel noch besser nutzen.

Zutaten:
– Schale von 5 Zitronen
– 500 ml Essig

Zubereitung:
– Zitronenschale vierteln und in ein Glas geben
– Essig hinzufügen, sodass die Zitronenschalen mit dem Essig bedeckt sind
– Verschließen und 2 Wochen durchziehen lassen
– Durch ein Sieb abgießen und mit etwas Wasser verdünnen

#nachhaltigkeittrifftadventskalender

11. Türchen: Bärentatzen

Wir können gar nicht genug bekommen vom Plätzchenbacken. Deshalb wollen wir noch ein klimafreundliches Lieblings-Plätzchenrezept mit euch teilen: Bärentatzen.

Zutaten:
120 g Dinkelmehl Type 630
120 g Speisestärke
80 g Puderzucker
1/2 TL Vanille, gemahlen
30 g Kakao
200 g Pflanzenmargarine, weich
2 EL Haferdrink oder anderen Pflanzendrink
100 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung:
– Alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel mischen.
– Mit der Margarine und dem Pflanzendrink zu einem glatten Teig verarbeiten.
– Den Teig luftdicht verschlossen eine Stunde kaltstellen.
– Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
– Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben, und den Teig darauf zu einer langen Rolle formen.
– Gleichmäßig große Kekse abschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
– Mit der Gabel leicht flachdrücken.
– 10–12 Minuten backen, dann vollständig abkühlen lassen.
– Die Kuvertüre hacken und im Wasserbad temperieren.
– Die Tatzen in Schokolade tunken und erkalten lassen.

#nachhaltigkeittrifftadventskalender

10. Türchen: Gebackener Butternutkürbis

Im heutigen Türchen gibt es wieder ein etwas umfangreicheres Rezept für gebackenen Butternutkürbis.

Zutaten:
1 Butternutkürbis (geschält + entkernt 850g)
2 EL Olivenöl
4 EL BBQ-Sauce
Salz, Pfeffer nach Geschmack
1 Prise Chilli(optional)

Für die Salsa:
1 Apfel
100 g Staudensellerie
3 EL Zitronensaft
1 cm rote Chilischote
1 Tomate
1 EL Olivenöl
1/2 Bund glatte Petersilie

Zubereitung Kürbis:
– Backofen auf 180° vorheizen.
– Kürbis halbieren, schälen und das Kerngehäuse mit einem Löffel auskratzen.
– Den Kürbis zwischen 2 Kochlöffel oder Essstäbchen legen.
– Mit einem Messer den Kürbis quer in 3mm Scheiben bis zu den Holzlöffeln schneiden.
– Die Holzlöfel verhindern, dass man den Kürbis durchschneidet.
– Für die Marinade das Öl, die BBQ-Soße und die Gewürze vermengen.
– Den Kürbis mit der Marinade bestreichen.
– Den Kürbis auf ein Backblech setzten und im Backofen ca. 45 min backen, dabei alle 15 min den Kürbis mit der Marinade bestreichen.  

Zubereitung Salsa:
– Petersilie fein hacken, Sellerie und Apfel fein würfeln, Chilli in feine Ringe schneiden und die Tomate würfeln.
– Alles in eine Schüssel geben, mit dem Zitronensaft und dem Olivenöl mischen und ziehen lassen.

Den Kürbis aus dem Ofen nehmen und auf die Teller verteilen und mit der Salsa servieren.
Dazu passt ein schöner Wintersalat und Kartoffelstampf.

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen.

#nachhaltigkeittrifftadventskalender

9. Türchen: Gemüse kreativ

Im Winter dürfen wir nicht vergessen ausreichend Gemüse zu essen.

Heute gibt es ein paar Anregungen wie Gemüse genutzt werden kann, um Gerichte schön anzurichten. Denn wir alle wissen, das Auge isst mit! =)

Gemüsesticks mit Dip

Ob Hummus, Kräuterquark oder ein Möhrendip. Hierfür könnt ihr nehmen, was ihr am liebsten mögt. Auch die Gemüsesorten könnt ihr frei kombinieren. Da wir darauf achten saisonales Gemüse zu verwenden, nehme ich Karotten, Sellerie und für einen süßen Kontrast etwas Apfel.

Dazu gibt es diesen Möhrendip:

Zutaten:
– 3 Möhren
– 1 Knoblauchzehe
– 2 El Tahin
– 1 Tl Salz
– ¼ Tl Pfeffer
– ½ Tl Paprika
– ¼ Tl Kreuzkümmel

Zubereitung:
– Karotten in ca. 2 cm dicke Stücke schneiden und etwa 10 Minuten lang dämpfen, bis sie weich sind.
– Knoblauch schälen, fein hacken und zusammen mit den weichen Karottenstücken in einer Küchenmaschine oder mit einem Pürierstab cremig pürieren. Bei Bedarf 1 bis 2 TL Wasser hinzugeben.
– Tahini unterrühren und mit Gewürzen abschmecken.
– In ein luftdicht verschließbares Glas*füllen und kühl lagern (hält sich ca. 4 Tage).
– Etwas Dip in eine kleine Schale geben und Sesam darüberstreuen. Anschließend das Gemüse eurer Wahl in feine Streifen schneiden und um die Schale herum auf dem Teller anrichten.

Für Kinder kann man den Teller leicht spielerisch gestalten und zum Beispiel einen Löwen kreieren. Für das Gesicht aus etwas Apfel die Ohren, die Nase und den Mund zuschneiden.

Vielfalt auf dem Brot

Hierfür einfach den Möhrendip als Aufstrich benutzen und eine Scheibe Brot damit bestreichen. Anschließend aus buntem Gemüse, wie beispielsweise Karotte und Sellerie mit Plätzchenförmchen Sterne, etc. ausstechen. Optional mit etwas Petersilie und Kräutersalz würzen.

#nachhaltigkeittrifftadventskalender

8. Türchen: Bücher falten

Das Jahresende nähert sich, alte Kataloge stapeln sich in den Ecken. Was soll man nur mit der Menge an Papier machen? Einfach wegschmeißen? Oder doch lieber ein wenig Upcycling betreiben? =)

Wir zeigen heute, wie man kreativ aus alten Büchern bzw. Katalogen wunderschönen Weihnachtsschmuck falten kann.
Viel Spaß!

Benötigt:
– Alter Katalog oder altes Buch
– Eventuell Kleber

So geht’s:

1. Ein altes Buch oder einen alten Katalog/ eine Zeitschrift nehmen.

2. Den Buchrücken entfernen.

3. Um die Seiten einzufalten zuerst die rechte obere Ecke an die Kante des Buchs falten.

4. Dann die rechte Kante an die linke Kante falten, sodass unten eine Spitze entsteht.

5. Die untere Spitze nach oben einklappen, sodass sie auf einer Linie mit der unteren Kante der nächsten Seite ist.

5. Seite umklappen und die nächste nehmen.

6. Zum Schluss die Seiten zu einem runden Baum falten und eventuell festkleben.

#nachhaltigkeittrifftadventskalender