Klima-Advent!

Verschenke Nachhaltigkeit zu Weihnachten!  

Die Vorweihnachtszeit beginnt, das heißt für viele: „Jetzt noch schnell ein Geschenk kaufen”. Doch anstatt im Stress und Kaufrausch zu versinken, geht es auch anders. Das Klimaschaufenster in der Altstadtmarktpassage zeigt wie! Bei der Vorweihnachtsaktion Klima-Advent lassen sich nachhaltige Tipps und Ideen für klimafreundliche Geschenke entdecken, und verschiedene Aktionen laden zum „Selbermachen statt Kaufen” ein. 

Neben recycelter Mode von Tortuuga und Upcyling-Accessoires von Sine findet sich in der Ausstellung eine diverse Auswahl an nachhaltigen sowie fairen Produkten und Geschenkideen von Contigo, Fairlangen und dem Weltladen Erlangen. Zudem gibt es eine Tausch-Ecke für Kleidung, Bücher und Co., denen als Weihnachtsgeschenk ein zweites Leben geschenkt werden kann!  

Für alle, die Geschenke lieber selbst machen, um sich kreativ ausleben zu können, Geld zu sparen oder um eine extra Note Liebe mitzugeben, gibt es im Klima-Advent verschiedene Mitmach-Aktionen

  • „In der Weihnachtsbäckerei“! Rezept- & Backmischungen selbst machen: 
    Jeden Freitag, 15-19 Uhr, auf Spendenbasis.
  • Kreativwerkstatt mit dem Kunstcafé: Upcycling mit Acrylfarben! 
    Freitag, den 09.12., 17-20 Uhr, Kosten: 5€, Anmeldung an: info@klimaschaufenster.de
  • Weihnachtsplätzchen-Verkostung mit der klimafreundlichen Nachbarschaftsküche: Samstag, den 17.12., 13-17 Uhr, auf Spendenbasis. 

  

Zeitraum der Ausstellung:  29.11.2022-23.12.2022. 

Öffnungszeiten:  

  • DI 12:00-16:30  
  • MI 12:00-16:30  
  • DO 13:00-18:00 
  • FR 13:00-19:00 
  • SA 11:00-16:30  

Beteiligte Initiativen/Kooperationspartner: 

  • Contigo Erlangen 
  • Evas Apfel 
  • Fairlangen  
  • Greenpeace Erlangen 
  • Klimafreundliche Nachbarschaftsküche 
  • Lesecafé Anständig essen e.V.
  • Kunstcafé Erlangen
  • Sine-Design
  • Tortuuga. Fashion. Upcycling.
  • Umsonstladen Erlangen
  • Weltladen Erlangen 

 _____________________________________________

Ort: Klimaschaufenster, Hauptstr. 55 (Altstadtmarktpassage), 91054 Erlangen  
Kontakt: Sophia Marte, info@klimaschaufenster.de  

Eine Ausstellung des Umweltamts der Stadt Erlangen in Kooperation mit Lesecafé Anständig essen e.V.

Klimafreundliche Nachbarschaftsküche im November

Die klimafreundliche Nachbarschaftsküche vergangenen Dienstag beschäftigte sich unter anderem mit den saisonalen Zutaten: Rosenkohl, Spitzkohl, Süßkartoffeln und Quitten. Guten Appetit!

Saisonal im November: Spitzkohl-Rosenkohl-Salat
Selbstgemachte Süßkartoffel-Gnocchi
Geht auch vegan: Germknödel!

Die nächste klimafreundliche Nachbarschaftsküche findet am 15.11.2022 um 18 Uhr im Lesecafé statt.

Anmeldung an: info@nachhaltigkeit-trifft-altstadt.de

Neugierige und Interessierte sind herzlich willkommen! 🙂

Klimafreundliche Nachbarschaftsküche im Oktober

Vergangenen Dienstagabend fand die Klimafreundliche Nachbarschaftsküche im Lesecafé in der Altstattmarktpassage Erlangen statt. Diesmal war volles Haus! D.h. auch, umso mehr Liebe ist in die klimafreundlichen und veganen Rezepte geflossen 🙂

Guten Appetit!
Rotkohl-Brokkoli-Salat mir Orangendressing
Kürbislasagne mit veganem Käse-Hefeschmelz!
Nussig gefüllte Birnen mit selbstgemachter Vanillesauce

Die nächste klimafreundliche Nachbarschaftsküche findet am 15.11.2022 um 18 Uhr im Lesecafé statt.

Anmeldung an: info@nachhaltigkeit-trifft-altstadt.de

Neugierige und Interessierte sind herzlich willkommen! 🙂

Auszeichnung durch den Umweltpreis Erlangen!

Die klimafreundliche Nachbarschaftsküche wurde vergangenen Mittwoch mit einem dritten Platz beim Umweltpreis der Stadt Erlangen und der Stadtwerke Erlangen ausgezeichnet! Dankeschön! 🙂

Wir sind eine offene Kochgruppe, die sich über neue Gesichter freut. Egal, ob nur für einmal oder als regelmäßiger Teilnehmer*in. Die Nachbarschaftsküche lebt vom gemeinsam Austausch über diverse Themen der Nachhaltigkeit, auch über die klimafreundliche Ernährung hinaus. Wir kochen immer vegan, saisonal und mit biologische Zutaten.

Interessierte und Neugierige sind herzlich willkommen! Eintritt frei. Die nächste klimafreundliche Nachbarschaftsküche findet am Dienstag, den 18.10.2022 von 18-21 Uhr im Lesecafé in der Altstadtmarktpassage statt.

Anmeldungen an: info@nachhaltigkeit-trifft-altstadt.de

Aktionstage Nachhaltigkeit

Am Wochenende fanden die Aktionstage Nachhaltigkeit in der Altstadtmarktpassage statt! Auch wir von der klimafreundlichen Nachbarschaftsküche waren mit einem Stand vertreten, bei welchem klimafreundliche Snacks verkostet werden konnten. 🙂

Es gab süß-herzhafte Mais-Plätzchen und würzig-scharfe Linsenbratlinge.

Die nächste klimafreundliche Nachbarschaftsküche findet am 18.10.2022 um 18 Uhr im Lesecafé statt!

Der Eintritt ist frei. 🙂

Anmeldungen an: info@nachhaltigkeit-trifft-altstadt.de

Klimafreundliche Nachbarschaftsküche im September

Der Herbst steht vor der Tür und damit auch die Haupt-Erntezeit mit vielem verschiedenen saisonalen Obst und Gemüse. So war auch die Nachbarschaftsküche schon leicht herbstlich angehaucht mit pikantem Kichererbsen-Salat, Pilzgulasch und einem Pflaumen-Dessert.

Pikanter Kichererbsensalat
Pilzgulasch
🙂
Pflaumen-Schichtdessert

Die nächste klimafreundliche Nachbarschaftsküche findet am 18.10.2022 um 18 Uhr im Lesecafé statt.

Anmeldung an: info@nachhaltigkeit-trifft-altstadt.de

Neugierige und Interessierte sind herzlich willkommen! 🙂

Klimafreundliche Nachbarschaftsküche im August

Die klimafreundliche Nachbarschaftsküche lockt jeden Kochabend mit neuen Rezepten: Wer schon immer wissen wollte, wie ein griechischer Salat mit »Feta« in vegan schmeckt, Zucchini- und Karotten-Puffer selbstgemacht werden oder wie Gemüse und Schoko-Brownies zusammenpassen konnte am vergangenen Dienstag im Lesecafé fündig werden.
Die Rezepte gibt es hier:

Guten Appetit!
Zucchini-Karotten-Puffer
Kartoffelbrei mit Petersilie
Veganer Quinoasalat nach griechischer Art mit „Feto“
Zucchini-Brownies 🙂

Die nächste klimafreundliche Nachbarschaftsküche findet am 20.09. wieder um 18 Uhr im Lesecafé Anständig essen statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Neugierige und Interessierte sind herzlich willkommen!

Anmeldung an: info@nachhaltigkeit-triff-altstadt.de

Schnelles Pfannengemüse

Manchmal hat man einfach Hunger! Da bleibt keine Zeit, schöne Rezepte umzusetzen, und die Zutaten dazu sind ja auch nicht immer vorrätig. Bei uns ist deshalb oft Spontanität angesagt: Ein Blick in den Kühlschrank, die Frage: Was lässt sich daraus basteln? und los geht’s. Das schnelle Pfannengemüse gibt es öfter, denn ein paar Gemüseknollen wie Rote Bete oder Sellerie, einen Kürbis, Karotten, Zwiebeln und Knoblauch und ein paar Kartoffeln finden sich fast immer bei uns in der kalten Jahreszeit, wenn es sonst nicht viel Regionales gibt.

So geht’s:

  • Je nach Hunger pro Person 300-400 g gemischte Gemüse und Kartoffeln in nicht zu kleine Stücke schneiden (rote Bete, Karotten und Kartoffeln müssen oft nicht geschält werden, Hokkaidokürbis nie!).
  • Knoblauch in dünne Scheiben schneiden und mit Oliven- oder anderem Öl, Pfeffer, Salz, etwas Chili, Thymian, Rosmarin und anderen Kräutern, da sind geschmacklichen Vorlieben keine Grenzen gesetzt, eine Marinade zubereiten.
  • Das geschnittene Gemüse mit der Marinade vermischen (rote Bete nach dem restlichen Gemüse separat in der Marinade wenden wegen der Verfärbung)
  • Alles in eine heiße Pfanne mit Deckel geben. Drei bis fünf Minuten mit Deckel auf größter Stufe braten, danach auf mittlere Hitze reduzieren und nochmal 10 Minuten schmoren (Deckel in dieser Zeit möglichst nicht anheben, um den Gar-Dampf in der Pfanne zu halten). Danach Deckel wegnehmen und für 5 Minuten die Gemüsestücke unter mehrmaligem Wenden noch etwas bräunen. Fertig!

Dazu kann man noch einen Dip machen oder einfach einen Klecks Sojaghurt oder Ketchup auf den Teller geben. Wir essen zum Pfannengemüse gerne Zuckerhut, eine alte Wintersalatsorte aus der Familie der Zicchoriengewächse.

Zuckerhut war vorübergehend aus der Mode gekommen und wurde vor allem privat angebaut. Seit einigen Jahren ist er aber aus dem winterlichen Biosalatangebot nicht mehr wegzudenken und, weil er frostfest und lange haltbar ist, eine schöne Bereicherung der Winterküche, wenn es kaum andere heimische Salate gibt (Wissenswertes zum Zuckerhut: https://utopia.de/ratgeber/zuckerhut-salat-anbau-und-verwendung-des-wintersalats/)