Klimastammtisch

Sie wollen sich in Erlangen für mehr Klimaschutz engagieren und möchten im Klimaschutz aktive Menschen und Initiativen kennenlernen?
Dann kommen Sie doch einfach mal beim Klimastammtisch vorbei, bzw. schalten Sie sich digital dazu.

Der Klimastammtisch ist ein regelmäßiges Treffen klimabewegter Erlanger*innen, die sich gegenseitig besser kennenlernen und verstärkt zusammenarbeiten wollen, um Klimaschutz in Erlangen zu fördern. Am ersten Freitag im Monat lädt das Lesecafé zu einem lockeren Treffen ein, das Möglichkeiten zur Vorstellung verschiedener Gruppen oder Projekte bietet, als Anlaufstelle für Interessierte dient und viele Ideen zusammenbringt.

Das nächste Treffen findet am 5. Februar um 17 Uhr statt. Mit diesem Link kommen Sie direkt zum Meeting:

https://fau.zoom.us/j/96119337193?pwd=czkySlNSSjA0RnMrdENEblB1SVFxUT09

Veganuary Tipps von Lara

Für den Veganuary hat unsere Mitarbeiterin Lara auch zwei Rezepte für die schnelle vegane Küche vorbereitet: Gefüllte Paprika und Champignon-Salat

So ganz passt ihr Vorschlag nicht in die Jahreszeit – Paprika und Auberginen haben im Moment nicht wirklich Saison – aber wir drücken mal ein Auge zu. Als veganes Essen ist das Gericht sowieso klimafreundlicher als ziemlich jedes sogenannt „normale“ =)

Gefüllte Paprika (für 4 Personen):

  • 150 g Reis kochen
  • 4 große rote Paprika aufschneiden und aushöhlen
  • 1 große Zwiebel, 1 Zucchini, 1 Sellerie, 4 Karotten, ½ Aubergine würfeln und anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen
  • Den Reis untermischen und in die Paprika füllen
  • 1 Dose Tomaten, 1 kleine gehackte Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 100 ml Wasser, 1TL Gemüsebrühpulver, 1 EL Margarine, etwas Zucker und Essig kurz aufkochen und mit den Paprika in die Auflaufform geben.
  • Paprika für 60 Minuten bei 180 Grad in einer Auflaufform in den Backofen – und fertig! =)

Im Winter ist es ja so eine Sache mit frischem Salat. Deshalb hat Lara hier noch einen Vorschlag für einen Champignonsalat:

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g kleine Champignons
  • ½ Zitrone1
  • ½ EL Olivenöl
  • 27 ml Weißwein
  • Thymianblättchen
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz & Pfeffer
  • Zucker
  • 1 Schuss Balsamico-Essig

Die Champignons putzen, ggf. klein schneiden. Die Zitrone abreiben und den Saft auspressen. Eine Pfanne mit dem Olivenöl erhitzen, die Champignons kurz darin anbraten, Zitronensaft, Wein und die Thymianblättchen dazugeben. Mit etwas Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Drei Minuten köcheln lassen, Balsamico-Essig dazugeben. Im Kühlschank ziehen lassen.

Veganuary – Prober’s mal vegan.

Kennen Sie schon Veganuary? Das ist eine gemeinnützige Organisation, die 2014 in Großbritannien gegründet wurde mit dem Ziel, weltweit Menschen zu inspirieren, im Januar eine rein pflanzliche Ernährung auszuprobieren. 2020 fand der Veganuary erstmals auch explizit in Deutschland statt.

Wir möchten, dass mehr Menschen vom Veganuary erfahren und es einfach mal ausprobieren. Alleine fallen einem Umstellungen jedoch meist schwer. Veganuary verschickt deshalb an alle angemeldet Menschen täglich eine Mail mit Tipps und Tricks zu veganer Ernährung. Hier können Sie die Mails für 31 Tage abonnieren.

Damit Menschen in Erlangen sich gegenseitig unterstützen und motivieren können, haben wir gemeinsam mit Sneep eine Gruppe zum Austausch gegründet.
Sie möchten beim Veganuary 2021 mitmachen und sich mit anderen Erlanger*innen gegenseitig unterstützen? Dann treten Sie doch einfach der Telegram-Chatgruppe bei unter t.me/VeganuaryErlangen

Wir finden außerdem, Ihre Bemühungen im Veganuary müssen belohnt werden! 

Zeigen Sie uns Ihre veganen Kochkünste und Sie bekommen im Februar auf eine Bestellung im Lesecafé 10 Prozent Rabatt.

Im Januar machen wir noch Pause, aber ab Februar sind wir wieder mit klimafreundlichem Essen zum Mitnehmen (und wer weiss, vielleicht auch zum Essen im Lesecafé?) für Sie da. Bis dahin haben Sie Zeit, 5 Ihrer veganen Gerichte zu fotografieren und auf Facebook oder Instagram online zu stellen – dann verlinken Sie einfach das Lesecafé auf Facebook (bzw. auf Instagram Nachhaltigkeit trifft Altstadt) in Ihrem Post. Alternativ können Sie auch hier diesen Blogbeitrag mit ihren Bildern kommentieren. Zur Einlösung des Rabatts nennen Sie uns mit der Bestellung einfach den Nutzer*innen-Namen.

Viel Spaß beim Kochen und lassen Sie es sich schmecken! =)

24. Türchen: Altes Kaminstück

Draußen ziehen weiße Flocken
Durch die Nacht, der Sturm ist laut;
Hier im Stübchen ist es trocken,
Warm und einsam, stillvertraut.

Sinnend sitz ich auf dem Sessel,
An dem knisternden Kamin,
Kochend summt der Wasserkessel
Längst verklungne Melodien.

Und ein Kätzchen sitzt daneben,
Wärmt die Pfötchen an der Glut;
Und die Flammen schweben, weben,
Wundersam wird mir zu Mut.

Heinrich Heine (1797-1856)

#nachhaltigkeittrifftadventskalender

23. Türchen: Studio B11 im Lesecafé

Im Lesecafé wird heute noch das vorletzte Schaufenster der Advents-Kunstaktion vom Studio B11 enthüllt.

aus den ersten 101 tagen maskenpflicht

für jeden tag eine maske, über 100 tage lang, begonnen mit bekannt werden der maskenpflicht im märz 2020, manchmal mit direktem bezug zum Tag, aus gefundenem aus vorräten, handwerklich gefertigt, meist in textilen techniken, enstanden im rahmen der zwischennutzung des alten landratsamtes durch die freie künstlergruppe studio-b11, hier ein rückblick.

#nachhaltigkeittrifftadventskalender

22. Türchen: Gemüsebrühe selbstgemacht

Herkömmliche Gemüsebrühe hat nicht nur eine lange Zutatenliste, sondern enthält auch zusätzlich sehr viel Salz, Zucker, Palmfett, Hefeextrakt und Geschmacksverstärker. Mit einer selbstgemachten Gemüsebrühe kann man sich für Gemüse nach Wahl entscheiden und weiß, was im Endprodukt enthalten ist. So kann auf klimaschädliches Palmfett und teilweise ungesunde Geschmacksverstärker verzichtet werden. Zudem ist die selbstgemachte Gemüsebrühe eine super Möglichkeit, Restgemüse noch aufzubrauchen.

Zutaten:
– 500g Suppengrün (bzw. was an Gemüseresten noch zu Hause ist)
– 100g Salz

Zubereitung:

  1. Gemüse grob schneiden
  2. Suppengrün mit Salz in einen Mixergeben und ganz fein häckseln
  3. In saubere Gläser füllen, verschließen und im Kühlschrank aufbewahren (3-4 Monate haltbar)

Für die Suppenzubereitung 1 TL Gemüsebrühe auf 450g Wasser

#nachhaltigkeittrifftadventskalender

21. Türchen: Geschenktüten

Jedes Jahr an Weihnachten das gleiche Bild: Berge von Geschenkpapier landen im Altpapier. Und auch wenn dieses Jahr Weihnachten so ganz anders ist als sonst, das eine oder andere Geschenk will dennoch verpackt sein. Deshalb hier unser Tipp für eine nachhaltige Verpackung, die mehr als einmal Freude macht: Selbstgenähte Geschkenktüten.

Für alle, die ein bisschen nähen können, sind sie schnell gemacht und eine schöne Beschäftigung für die ruhigen Abende bis Heiligabend.

Stoffreste (oder auch geeignete ausgemusterte Kleidungsstücke) in zwei Rechtecke zuschneiden (oder ein langes, das dann einfach gefaltet wird). Obere Kante umnähen, Seitennähte schließen, fertig.

Zum Zubinden findet sich zur Not ein Stück Schnur, oder ihr näht ein Band aus einem zur Tüte passenden Stoff. Und wer weiß? Vielleicht kommen die Tüten, die ihr dieses Jahr verschenkt, nächste Weihnachten gefüllt mit einer Überraschung zu euch zurück.  

#nachhaltigkeittrifftadventskalender

20. Türchen: Weihnachtlicher Aufstrich

Ich verbinde mit der Weihnachtszeit Punsch, Zimt, Plätzchen und natürlich Lebkuchen. Was könnte da besser dazu passen als dieser weihnachtlich Aufstrich!

Zutaten:

Zutaten
  • 100g Cashew-/ Mandelmus
  • 25g Agavendicksaft
  • 1 Tl Backkakao
  • 1-2 Tl Lebkuchengewürz (vorsichtig dosieren)
  • 3-4 El vegane Milch (z.B. Hafermilch)

Alles gut vermengen, in ein gut verschließbares Schraubglas füllen und über Nacht ziehen lassen. Die Creme ist im Kühlschrank geöffnet ca. 1-2 Monate haltbar.

Lasst es euch schmecken!

#nachhaltigkeittrifftadventskalender

19. Türchen: Schoko-Hanf-Cookies im Lesecafé

Viele werden wegen der Coronabeschränkungen dieses Jahr nicht in den Genuss unserer Adventskalender-Überraschung kommen. Aber diejenigen, die wir an unserem letzten Öffnungstag für dieses Jahr beim Essenabholen im Lesecafé sehen, dürfen sich über eins unserer Schoko-Hanf-Cookies freuen.

#nachhaltigkeittrifftadventskalender

18. Türchen: Weihnachtsgeschenkanhänger

In einem Heißhunger mal wieder die ganzen Erdnüsse aufgegessen und jetzt liegen Unmengen an Schalen rum?

Wir zeigen euch, wie ihr die Schalen für kreative Geschenkanhänger nutzen könnt.

Benötigt:
– Halbe Erdnussschale
– Dickes Papier/Karton
– Edding / dicke farbige Filzstifte

So geht’s:
1. Ein kleines Rechteck aus dem dicken Papier ausschneiden
2. Die oberen Ecken des Rechtecks leicht schräg abschneiden
3. Die Erdnussschale mit der hohlen Hälfte nach unten aufkleben (Kleber auf Rand der Erdnussfläche verteilen)
4. Mit Filzstiften Erdnuss und Karton mit Augen, Nase, Ohren und Geweih bemalen, fertig ist der Rentierkopf

Wenn ihr keine Lust habt selbst du basteln, dann schaut doch heute während dem Spaziergang mal beim Klimaschaufenster vorbei! Mit Leben findet Altstadt wird die Altstadt zum Adventskalender – heute auch bei uns. Am Klimaschaufenster könnt ihr euch direkt einen Anhänger mitnehmen – ganz ohne Kontakt. =)

#nachhaltigkeittrifftadventskalender